Voller Fokus auf die Forschungsfrage durch einfache Einarbeitung und offene Modellierung.

Seit vielen Jahren wird TOP-Energy® erfolgreich in diversen Hochschulen, Universitäten und Einrichtungen der angewandten Forschung eingesetzt. Als Simulationssoftware für Energiesysteme verbindet sie thermodynamische Tiefe mit einer hohen Einarbeitungsgeschwindigkeit. Offene Modellbeschreibungen ermöglichen die Nachprüfung und Manipulation der Gleichungssysteme, genauso wie das Erstellen eigener Komponenten für hoch innovative Anlagen oder Steuerungen. Wissenschaftler können sich somit von Anfang an voll auf ihre Forschungsfragen konzentrieren.

Durch die unkomplizierte Bedienung und die vielen vorkonfigurierten Komponenten ist TOP-Energy® auch für den Einsatz in der Lehre ideal geeignet. Abschlussarbeiten und Übungen zu Versorgungskonzepten für Kommunen und Industrie, Energieeffizienz oder Kraftwerkseinsatzplanung passen daher leichter in den oft engen zeitlichen Rahmen.

Vorteile auf einen Blick:

  • Umfassende thermodynamische Berechnungen für Strom, Wärme, Kälte, Dampf und Druckluft
  • KWK, KWKK, Speicher, erneuerbare und konventionelle Energieerzeugung in einem Modell
  • integrierter wirtschaftlicher, ökologischer und energetischer Vergleich von verschiedenen Versorgungsvarianten
  • Schnelle Einarbeitung und intuitive Bedienung
  • Voller Einblick in die Gleichungssysteme und Berechnungsparameter
  • Möglichkeit zur eigenständigen Programmierung von Komponenten und Anlagensteuerungen

Auswahl an Forschungsprojekten

Hier finden Sie eine Auswahl von drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten, bei denen TOP-Energy® zum Einsatz kam.

MAGGIE

Energetisch Modernisieren mit solaraktiven Baustoffen und hybridem Heizsystem

Laufzeit: 01.10.2017 – 30.09.2020

Projektpartner: Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg – Fakultät Allgemeinwissenschaften und Mikrosystemtechnik, Regensburg, Forschungszentrum Jülich GmbH

Förderprogramm: Förderinitiative Solares Bauen/ Energieeffiziente Stadt des BMWi und des BMBF

Ansprechpartner: OTH Regensburg
Prof. Dr. Oliver Steffens
Telefon: +49 30 941/943-1262

Grubenwasser Ruhr

Entwicklung von innovativen und effizienten Wärmenutzungs­konzepten unter Berücksichtigung der Bergbauinfrastruktur im Ruhrgebiet

Laufzeit: 01.03.2016 – 28.02.2019

Projektpartner: Lehrstuhl Energiesysteme und Energiewirtschaft der Ruhr-Universität Bochum (LEE),  Eimer Projekt Consulting (EPC),  RAG AG,  DMT GmbH & Co. KG

Förderprogramm: Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF)

Ansprechpartner: Lehrstuhl Energiesysteme und Energiewirtschaft der Ruhr-Universität Bochum
M. Sc. Tobias Reiners
Telefon: +49 234 / 32 – 25794
E-Mail: reiners[at]lee.rub.de

sOptimo+

Ganzheitliche Optimierung von Energieversorgungssystemen in der Praxis

 

Laufzeit: 01.04.2015 – 31.03.2018

Projektpartner: RWTH Aachen University, BFT Planung GmbH, Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.V., INEOS GmbH, InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG, BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH

Förderprogramm: Energieforschungsprogramm der Bundesregierung

Ansprechpartner: Lehrstuhl für Technische Thermodynamik der RWTH Aachen
Univ.-Prof. Dr.-Ing. André Bardow
Telefon: +49 241 80 – 95381
E-Mail: andre.bardow[at]ltt.rwth-aachen.de

Laufzeit: 01.01.2017 – 31.01.2019

Partner: Ghent University, Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V (DLR), Institut für Ziegel­forschung Essen e.V. (IZF), Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.V. (GFaI), VITO

Förderprogramm: Transnationale Industrielle Gemeinschaftsforschung

 Mehr Informationen

Laufzeit: 01.01.2014 – 31.12.2015

Partner: Institut für Energie- und Umwelttechnik e. V., Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.V.

Förderprogramm: Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF)

Weitere Informationen

Laufzeit: 01.06.2010- 31.08.2013

Partner: BFT Planung GmbH, Carpus + Partner AG, perpendo Energie- und Verfahrenstechnik GmbH, Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.V, Technische Universität Dortmund – Fakultät für Informatik,
RWTH Aachen – Lehrstuhl für Technische Thermodynamik

Förderprogramm: Energieforschungsprogramm der Bundesregierung

Weitere Informationen

Laufzeit: 01.06.2006 – 31.05.2010

Partner: Bayer Material Science (BTS), Bayer Technology Services (BTS), Ferro, H.C. Starck, Ruhr-Universität Bochum, RWTH Aachen, Siegfried Jakob Metallwerke, TU Clausthal, Universität Dortmund

Förderprogramm: Bundesministerium für Bildung und Forschung – BMBF

Laufzeit: 01.08.2005 bis 31.12.2008

Partner: Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e. V., EUtech Energie & Management GmbH (seit 2010 Schwerpunkt Energie & Klimaschutz der Siemens AG), Institut für Aufbereitung und Recycling RWTH Aachen, Lehrstuhl für technische Thermodynamik RWTH Aachen

Förderprogramm: Landesregierung NRW

Mehr Informationen

Laufzeit: 01.08.2005 bis 31.12.2008 

Partner: Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e. V., EUtech Energie & Management GmbH (seit 2010 Schwerpunkt Energie & Klimaschutz der Siemens AG), Papiertechnische Stiftung, Lehrstuhl für technische Thermodynamik RWTH Aachen

Förderprogramm: Landesregierung NRW, Deutsche Bundesstiftung Umwelt DBU

Mehr Informationen

Laufzeit: 01.11.2004 – 31.10.2006

Partner: RWTH Aachen Lehrstuhl für Technische Thermodynamik, Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V.

Förderprogramm: Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF)

Mehr Informationen

Laufzeit: 01.06.2015 – 31.05.2017

Partner: Beuth Hochschule für Technik Berlin, FB IV Architektur und Gebäudetechnik, Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.V.

Förderprogramm: Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF)

Ansprechpartner:

Prof. Kai Kummert

Beuth Hochschule
Telefon: +49 30 4504 5208​
E-Mail: Kai.Kummert[at]beuth-hochschule.de

Mehr Informationen

„Begeistert hat mich die Geschwindigkeit, mit der ich komplexe Energiesysteme im Vergleich zu anderen Simulationstools modellieren kann. Insbesondere bei der Verarbeitung von Zeitreihen und einem zusätzlichen ökonomischen Variantenvergleich spielt die Software ihre Stärken aus. Äußerst praktisch finde ich zudem die ansprechende Sankey-ähnliche Darstellung der Energieversorgungsstruktur.“
M.Eng. Alexander Emde
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Stuttgart / Fraunhofer IPA

TOP-Energy® kostenlos & unverbindlich für 30 Tage testen

Einsatz in der Lehre

Die schnelle Einarbeitung machen TOP-Energy® zu einen idealen Werkzeug um Studierenden die Vorteile von Simulationswerkzeugen für die Praxis näher zu bringen. Renommierte Universitäten und diverse Hochschulen nutzen dabei unsere günstigen Classroom-Lizenzen für ihre Computerlabore.

„Der Lehrstuhl Technische Thermodynamik der RWTH Aachen führt seit 2011 das Ringlabor „Alternative Energietechnik“ durch. Mehr als 100 Studierende setzen in diesem Rahmen jährlich TOP-Energy ein, um dem Einsatz erneuerbarer Energieträger zu analysieren. Dabei vergleichen die Studierenden Varianten zur Deckung von Wärme- und Strombedarf hinsichtlich ökonomischer und ökologischer Kriterien. Die Studierenden bewerten die Veranstaltung als sehr interessant. Von den Studierenden erhielt die Veranstaltung im Mittel die Note 1,75."
Univ.-Prof. Dr.-Ing. André Bardow
Lehrstuhl für Technische Thermodynamik der RWTH Aachen
Foto: RWTH Aachen, LTT
Profitieren Sie von unseren vergünstigten Classroom-Lizenzen.

Publikationen & Promotionen

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an Dissertationen und Publikationen in Zusammenhang mit TOP-Energy®. Gerne bieten wir auch Sonderkonditionen für Abschlussarbeiten (Master-/Bachelor) an.

  • Bahl, B. / Kümpel, A. / Seele, H. / Lampe, M. / Bardow, A.: Time-series aggregation for synthesis problems by bounding error in the objective function, Energy, Volume 135, 15 September 2017, Pages 900-912, ISSN 0360-5442, https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0360544217310769
  • Hennen, M. / Lampe, M. / Voll, P. / Bardow, A.: SPREAD – Exploring the decision space in energy systems synthesis, In Computers & Chemical Engineering, Volume 106, 2017, Pages 297-308, ISSN 0098-1354,: www.sciencedirect.com/science/article/pii/S009813541730248X
  • Bahl B. / Lampe, M. /Voll, P. / Bardow, A.: Optimization-based identification and quantification of demand-side management potential for distributed energy supply systems; In Energy, Volume 135, 2017, Pages 889-899, ISSN 0360-5442, http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0360544217310770
  • Kirschbaum, S. / Agudelo, J. / Wrobel, G. / Blauth, F. / Kölsch, R.: Structural Optimization of Solar Driven Energy and Desalination Systems; Int. J. of Thermal & Environmental Engineering, Volume 11, No. 1 (2016) 1-4
  • Hennen M. / Postels, S. / Voll, P. / Lampe, M. / Bardow A.: Multi-objective synthesis of energy systems: Efficient identification of design trade-offs; In Computers & Chemical Engineering, Volume 97, 2017, Pages 283-293, ISSN 0098-1354; http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S009813541630326X
  • Bauer, D./ Kirschbaum, S./ Wrobel, G./ Voll, P.: Modellbasierte Optimierung von Energiesystemen; In (Cunningham, D., W. (ed.), Hofstedt, P. (ed.), Meer, K. (ed.), Schmitt, I. (ed.)) Proc. Informatik 2015, Lecture Notes in Informatics,  Gesellschaft für Informatik, Bonn, 2015.
  • Voll P. / Jennings, M. / Hennen, M. / Shah, N. / Bardow, A.: The optimum is not enough: A near-optimal solution paradigm for energy systems synthesis; In Energy, Volume 82, 2015, Pages 446-456, ISSN 0360-5442; http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0360544215000791
  • Kirschbaum, S.: Entwurf integrierter Energiesysteme mittels Strukturoptimierung – Anwendung; IHK Zetis, Kaiserslautern, 2014
  • Kirschbaum, S./ Zens, M./ Lepple, H./ Brenner, A.: Applied MILP Modelling and Optimisation of Cooling Energy Systems; International Conference on Operations Research; Aachen; 2014
  • Schließer, J./ Kirschbaum, S.: Simulation von energetischen Investitionsvorhaben; 3. Energiemanagementforum, Frankfurt Raunheim, 20.März 2014
  • Kirschbaum, S./ Zens, M./ Kausch, C./ Lepple, H./ Brenner, A.: Linear Modeling and Optimization of Compression Chillers and Cooling Towers for practical applications; 9th Conference on Sustainable Development of Energy, Water and Environment Systems; Venice-Istanbul, 2014
  • Meyer, B. / Voll, P. / Kirschbaum, S. / Bardow, A.: MILP Optimization of Nonlinear Energy Systems by Multivariate Piecewise-Affine Surrogate Modeling; Aachen Conference on Computational Engineering Science 2013 (AC.CES 2013), Aachen, Germany, September 09-11 2013
  • Kirschbaum, S.: Unerwartete Chance der Energiewende? Kundenbindung durch professionelles Dienstleistungsdesign für Energieeffizienz; Euroforum – Vertriebsprozesse im EVU intelligent vernetzen!, Düsseldorf, 21.03.2013.
  • Brenner, A. / Kausch, C. / Kirschbaum, S. / Lepple, H. / Zens, M.: Effizienzsteigerung der Kälteerzeugung am Beispiel eines komplexen Kühlwassersystems; DKV Jahrestagung; 2013; Hannover
  • Wrobel, G. / Kirschbaum, S. / Pleßow, M.: Softwarebasierte Variantenvergleiche in der Gebäudeenergietechnik; In: Tagungsband „6. Energietechnisches Symposium Variantenvergleiche in der Gebäudeenergietechnik“, Dresden, 22.03.2013, ISBN 978-3-943356-52-6, S 35 ff.
  • Kirschbaum, S. / Voll, P. / Scheffler, R. / Pleßow, M. / Bardow, A.: Simultaneous optimization of structure and infrastructure for distributed energy supply systems; In: Proceedings of ECOS 2013; Guilin China.
  • Wrobel, G. / Kirschbaum, S. / Pleßow, M.: Modellgetriebene Entwicklung von Softwarelösungen für die Energietechnik; Vortrag auf dem Praxisforum der Fachtagung Modellierung 2012, Bamberg, http://qfam.gi.de/media/summary/praxisforum-der-modellierung-2012.html.
  • Voll, P. / Lampe, M. / Wrobel, G. / Bardow, A.: Superstructure-free synthesis and optimization of distributed industrial energy supply systems; Energy, Available online 22 February 2012, ISSN 0360-5442, http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0360544212000461
  • Kirschbaum, S. / Voll, P. / Wrobel, G.: Computer-Aided Analysis of Industrial Energy Systems Applied to a Paper Machine; Chemical Engineering Transactions, Volume 21, 2010, ISBN: 987-88-9560805-1; DOI: 10.3303/CET1021241
  • Kirschbaum, S. / Voll, P. / Wrobel, G.: Time Series Analysis and Manipulation in Industrial Energy Systems. Proceedings of the 5th European Conference on Economics and Management of Energy in Industry. Vilamoura, Portugal, 2009.
  • Kirschbaum, S. / Jung, J. / Wrobel, G.: Multi-objective Approach to Analysis of Industrial Energy Systems; in Ziebik, A. / Kolenda, Z. /Stanek, W. (ed.): Proceedings of the 21st International Conference on Efficicency, Cost, Optimization, Simulation and Environmental Impact of Energy Systems. Cracow-Gliwice, Poland, 2008, pp. 957-964
  • Wrobel, G. / Herbergs, S. / Augenstein, E.: TOP-Energy – Ein Framework für Softwarelösungen in der Energietechnik; In Oberweis et al (ed.): Tagungsband 8. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik “eOrganisation: Service-, Prozess-, Market-Engineering”, Band 2, Universitätsverlag Karlsruhe, Karlsruhe, Februar 2007, pp. 947 964.
  • Voll, P.:  Automatisierter optimaler Entwurf dezentraler Energieversorgungssysteme / Automated optimization based synthesis of distributed energy supply systems, Dissertation an der RWTH Aachen, 2013; http://publications.rwth-aachen.de/record/228954
  • Kirschbaum, S.: Entwicklung eines Softwarepakets zur Simulation industrieller Produktionsprozesse unter energetischen Gesichtspunkten / Development of a software package for the simulation of industrial production processes under consideration of energetic aspects, Dissertation an der RWTH Aachen, 2012; http://publications.rwth-aachen.de/record/211796
  • Augenstein, E.: Rechnergestützte Analyse und Konzeption industrieller Energiesysteme / Computer aided analysis and design of industrial energy systems; Dissertation an der RWTH Aachen, 2009; http://publications.rwth-aachen.de/record/51207
  • Bouvy, C.: Kombinierte Struktur- und Einsatzoptimierung von Energievorsorgungssystemen mit einer Evolutionsstrategie, Dissertation an der RWTH Aachen, 2007; https://publications.rwth-aachen.de/record/62356

  • Paukasztat, A.: Anlagenspezifische Referenzformeln als Basis für die Allokation von CO2-Emissionsberechtigungen, Dissertation an der RWTH Aachen, 2006; http://publications.rwth-aachen.de/record/62758